FACHÄRZTE FÜR MUND-, KIEFER- UND GESICHTSCHIRURGIE

PLASTISCH-ÄSTHETISCHE UND REKONSTRUKTIVE GESICHTSCHIRURGIE

DENTO-MAXILLOFACIALE RADIOLOGIE UND VIRTUELLE PLANUNG

Dr. Dr. med. T. Bottler — Dr. Dr. med. M. Baltensperger — Dr. Dr. med. R. Lebeda — Dr.(Gr) Dr. med.dent. (F) H. Thuau FRCS(omfs) — PD Dr. med. W. Engelke
Falken Mellingerstrasse 2a, CH-5400 Baden
Tel. +41 56 222 99 90, Fax +41 56 222 99 86, baden@kiefergesichtschirurgie.ch

Hinweise für Patienten

Häufig gestellte Fragen nach einer Kieferoperation für Patienten und Krankenpflege

Herzliche Gratulation! Die Operation ist überstanden und die Kiefer befinden sich dort, wo wir es besprochen haben. Die Heilung kann beginnen…

Um den Heilverlauf besser zu verstehen und die kommenden Tage besser zu überstehen, überreichen wir Ihnen diese «Gebrauchsanweisung». Bitte vergessen Sie nicht: Jeder Mensch reagiert ein wenig anders – vielleicht kommt nicht alles so, wie unten aufgeführt.

Schwellung

Die Operation wurde so vorsichtig wie möglich durchgeführt. Trotzdem kommt es zu einer Verletzung des Gewebes, die Ihr Organismus schnell reparieren will. Mehrdurchblutung, Austritt von Gewebsflüssigkeit und Blutergüsse verursachen eine Schwellung, die in den ersten 2–3 Tagen zu- und dann bis zum 7. Tag rasch abnimmt. Zur Linderung empfehlen wir: Kühlung mit Eis für Tag 1 bis 2 nach der Operation, Hochlagerung (45°) des Oberkörpers/Kopfes (über Herzniveau, vor allem auch nachts beim Schlafen) und schwellungslin-dernde Medikamente. Zusätzlich gilt ein Nies- und Schneuzverbot bei operiertem Oberkiefer für 4 Wochen.

Schmerzen

Ein gewisser Schmerzmittelbedarf ist nach der Operation völlig normal. Bewährt hat sich die Verordnung eines Grund-Schmerzmittels, wobei die regelmässige Einnahme für einen ausreichenden Wirkspiegel wich-tig ist. Als Reserve setzen wir schmerzstillende Spritzen oder Tropfen ein, die Sie in den ersten Tagen zu-sätzlich verlangen dürfen.

Atmung

Die Atemwege sind nach der Operation vielfach verstopft. Bedenken Sie: Der Boden der Nase ist das Dach des Mundes. Durch die Mundatmung trocknen die Lippen schnell aus. Sie erhalten einen Luftbefeuchter sowie eine Crème für die Lippen. Ausserdem haben wir Ihnen Nasentropfen und Nasensalbe (4 x täglich) und abschwellende Tabletten für die Schleimhäute verordnet.

Essen – Trinken – Schlucken

Vielleicht am mühsamsten nach Kiefereingriffen ist die Ernährung. Ihre Kieferumstellung verträgt 6 Wochen keine schwere Kaubelastung. Schluckschwierigkeiten gehören in den ersten Tagen dazu. Daher bekommen Sie zu Beginn Flüssiges und Püriertes zum Essen, ab dem 3. bis 5. Tag können Sie mit weicher Kost (z. B. Pasta) beginnen. Jeweils gute Mundhygiene (Mundspülung 2 Mal täglich nach dem Essen) durchführen. Trinken Sie, soviel Sie können (besser zuckerhaltiges als «Light»-Getränke). Ihr Körper braucht momentan mehr Brennstoffe als sonst.

Sport

Ist für 4–6 Wochen verboten. Viel Bewegung in Zimmer und Klinik hingegen ist wichtig und erlaubt, lassen Sie sich dabei sicherheitshalber begleiten. Bitte keine Sonnenexposition.

Wir wünschen Ihnen eine rasche Genesung!

PDF-Version